Hallux ridigus OP in der Unfallpraxis Savignyplatz






In unserer Unfallpraxis Savignyplatz in Berlin-Charlottenburg nehmen unsere erfahrenen Fußchirurgen vom Zeh bis zum Sprunggelenk eine große Bandbreite verschiedener Operationen vor. Dazu zählt auch die Hallux ridigus OP. Wünschen Sie eine Beratung, Diagnose oder Operation? Dann rufen Sie uns bitte an oder nutzen Sie unsere Online-Terminvereinbarung.


JETZT TERMIN VEREINBAREN

Wichtige Informationen zum Hallux ridigus


Der Hallux rigidus ist eine Erkrankung des Großzehengrundgelenkes. Es handelt sich um eine Knorpel- und Gelenkzerstörung. Das Endstadium ist die Arthrose bzw.  Großzehengrundgelenkarthrose. In ihrem stadienhaften Verlauf kommt es zu einer langsamen Einsteifung. Dieses muss anfangs nicht unbedingt schmerzhaft sein. Mit fortlaufender Erkrankung nehmen die Beschwerden aber meist zu.


Symptome des Hallux ridigus


Üblicherweise klagen Patienten beim Hallux rigidus über Schmerzen beim Gehen. Ruheschmerzen bestehen meist nicht. Die anfängliche Bewegungseinschränkung betrifft zunächst die Streckung der Großzehe, die Beugung bleibt erhalten. Die arthrotischen Veränderungen können in ihrer Entzündung unterschiedlich ausgeprägt sein. Die Patienten haben meist Probleme passendes Schuhwerk zu finden und klagen über zunehmende Belastungsschmerzen über den Tag. Auch junge, aktive Patienten können diese Erkrankung erleiden. Eine sportliche Aktivität ist somit häufig eingeschränkt.


Ursachen des Hallux ridigus


Als klassische Ursachen für einen Hallux ridigus kommen folgende Faktoren in Betracht:

  • Anatomische Veranlagung
  • Überlastung
  • Fehlstellung des Fußes
  • Falsches Schuhwerk
  • Gangstörungen
  • Unfallverletzungen
  • Gicht
  • Rheuma
  • Diabetes

Der Entstehungsmechanismus bei Fußfehlstellungen erklärt sich durch eine Instabilität der sog. medialen Säule. Dabei handelt es sich um den Fußinnenrand. Daraus folgt eine Auswärtskippung im Rückfuß. Dieses wiederum führt zu einer Instabilität in der Fußwurzel. Der Vorfuß gleicht diese Instabilität aus, indem er sein stärkstes vorderstes Gelenk – das Großzehengrundgelenk – einsteift.


Konservative Behandlung


Konservative Behandlungen wie zum Beispiel Einlagenversorgung, Medikamente oder Physiotherapie können die Erkrankung teilweise lindern, jedoch das Fortschreiten der Arthrose nicht verhindern. Meistens sind daher auf Dauer chirurgische Behandlungsmethoden nötig.


Operationsverfahren


Je nach Ausprägungsgrad der Arthrose, Aktivität, Alter, Anspruch und Gesundheit der Patienten, kommen bei einem Hallux ridigus unterschiedliche Operationsverfahren zur Anwendung:

  • Cheilektomie
  • Resektionsarthroplastik
  • Verkürzungsosteotomie
  • Proximale Umstellung (beim Elevatus)
  • Arthrodese / Versteifung
  • Implantation einer Großzehengrundgelenkprothese

Bei der Cheilektomie werden streckseitige Knochenüberstände abgetragen. Die etwas erweiterte Form mit schräger Abtrennung der halben Grundgliedbasis nennt sich Valentiresektion. Diese Operationen dienen dazu, die blockierenden Knochenüberstände abzutragen. Eine Streckung des Großzehengelenkes und somit eine bessere Abrollbewegung ist wieder gegeben. Diese Verfahren kommen zur Anwendung, wenn noch genug zentraler Knorpel erhalten ist und eine schnelle Mobilität wiedererlangt werden muss. Also manchmal auch beim sportlichen, jungen Patienten. Selten reicht diese OP Methode auch bei älteren Patienten aus, die eine kurzfristige Lösung der Schmerzursache wünschen. 

Die Resektionsarthroplastik (nach Keller/ Brandes) bedeutet eine Zweidrittelabtragung der Grundgliedbasis. Dies ist eine OP-Methode, die vor allem bei älteren Patienten angewendet werden kann. Denn dann stehen die Spätfolgen der Beugefehlstellung im Endglied, die Hammerzehenbildung, der Vorfußschmerz / Metatarsalgie und das gestörte Abrollverhalten des Gelenkes nicht so sehr im Vordergrund.

Bei mittelschweren Arthrosen kommen die Verkürzungsosteotomien als OP-Methode in Betracht. Das Ziel dieser Operationen ist die Wiederherstellung des Gelenkspiels. Sie führt zur Dekompression des Gelenkes. Die Voraussetzungen für eine solche Operation ist jedoch ein noch erhaltener Gelenkknorpel im Zentrum der Gelenkfläche. Zusätzlich wird hier meist noch eine Cheilektomie durchgeführt. Die Verkürzungsosteotomie benötigt zur Fixation eine kleine Gewindeschraube, die nur selten wieder herausgenommen wird.

Stark schmerzhafte Arthrosen mit schlechter oder erloschener Beweglichkeit werden versteift. Dies wird auch als Arthrodese bezeichnet. Diese Therapie kommt bei fortgeschrittenem Verschleiß oder auch bei Rheumapatienten in Betracht. 

Ebenso als Rettungs- oder Rückzugsoperation bei vorangegangenen OPs kann die Versteifung nötig sein. Die Versteifung wird heutzutage mit einer kleinen winkelstabilen Platte befestigt, selten noch mit gekreuzten Schrauben. Falls eine starke Verkürzung droht, muss die Länge durch einen Knochenblock (meist aus dem Beckenkamm des Patienten) wiederhergestellt werden. Der Vorteil dieses Verfahrens ist die sofortige Schmerzfreiheit und die absolute Stabilität zur Sicherung der Fußstatik. Folgeeingriffe wie Korrekturen, Revisionen oder Metallentfernungen treten selten auf.

Haben Sie Beschwerden? Gerne helfen wir Ihnen!
Zögern Sie nicht und vereinbaren noch heute einen Termin bei unseren Spezialisten.

Patientenstimmen


„Dr. Malte Kettler war fantastisch! Problematik wurde rasch erkannt, wo andere Ärzte scheiterten. Ein weiterer Pluspunkt: Keine Hektik, wie man es aus anderen Praxen kennt. Ich empfehle ihn sehr gern weiter.“


Yvonne H.


“Ich fühle mich hier so gut aufgehoben. Das ganze Team ist wahnsinnig nett und kompetent. Wartezeiten sind in jeder Praxis mal etwas länger, was für die Ärzte und das Team spricht, da sie gut besucht sind. Jeder Arzt nimmt sich die Zeit, die der Patient benötigt und erklärt alles total verständlich. Die Medizinischen Fachangestellten lassen sich den Stress nicht anmerken und gehen mit allen sehr freundlich um. Ich sage vielen Dank.“


Pia B.


“Frank Gutsche ist ein super Arzt. Ich fühle mich bei ihm sehr gut aufgehoben. Praxis ist sauber und ich musste nie lange warten. Ich kann die Praxis rundum empfehlen.”


Antonia K.


“Die Praxis wirkt modern und gepflegt, Wartezimmer mit Spielzeug für die Kleinen und Bildschirm für Unterhaltung. Die Arzthelferinnen waren freundlich und hilfsbereit. Dr. Kettler nahm sich Zeit für Beratung und Fragen, war stets freundlich und entgegenkommend. Ich mag seine unaufgeregte Art und fand die Behandlungen immer positiv. Auch er plaudert auf Augenhöhe und nimmt Rücksicht auf Kleinigkeiten.”


Joe B.


“Very nice and friendly doctor. Helped me during the recovery process after I broke my foot after Christmas. Including ensuring my wound and bones heal properly, removing stitches, training how to walk again. Thank you Dr Kettler and team.”


Anaid R.


Quelle: Google My Business



Sprechstunde


Montag

8-12 & 14-16 Uhr

Dienstag

8-12 & 14-16 Uhr

Mittwoch

8-12 & 14-16 Uhr

Donnerstag

8-12 & 14-16 Uhr

Freitag

8-12 Uhr


Kontakt zu uns